Mühle Glashütte – Nautische Instrumente

Die Geschichte von Mühle-Glashütte beginnt im Jahr 1869. Damals gründete Robert Mühle in Glashütte ein eigenes Unternehmen, das Präzisions- messgeräte für die heimische Uhrenindustrie und die Uhrmacherschule herstellte. Dank des guten Rufs der Messuhren konnte Robert Mühle & Sohn einen weiteren Produktbereich erschließen: Ab den 1920er Jahren wurden auch Tachometer, Drehzahlmesser und Bord-uhren für die sächsische Autoindustrie gefertigt. Heute ist die Firma der einzige Glashütter Uhrenhersteller, der sich noch im Besitz einer alteingesessen Glashütter Familie befindet. Seit über 700 Jahren ist die Familie schon in der Gegend ansässig und arbeitet seit dem durch-gängig in der Glashütter Uhrenindustrie. 1972 musste Hans-Jürgen Mühle die Eingliederung des Familienbetriebs in die VEB Glashütter Uhrenbetriebe (GUB) hinnehmen. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands nutzte Hans-Jürgen Mühle die wiedergewonnene Freiheit und gründete das Familienunternehmen neu. Das Wissen, das man im Instrumentenbau erworben hatte, hat er dabei auf die Fertigung von Marine-Chronometern und Schiffsuhren übertragen und so die „nautische Wende“ der Unternehmensgeschichte herbeigeführt. Seit 1994 fertigt Mühle-Glashütte Marine-Chronometer und Schiffsuhren. Zwei Jahre später wurde die erste Armbanduhr vorgestellt. Die Nähe zur nautischen Welt führte zu Kooperationen mit den Seenotrettern, den Marine-Rettungsfliegern und den Marine-schutzkräften des zukünftigen Seebataillons. Nautische Einsatzuhren wie der S.A.R.Rescue-Timer stellen die hervorragende Funktionalität und Robustheit einer Mühle-Uhr seit über 10 Jahren unter Beweis. Viele Bauteile, die für die Präzision eines Mühle-Uhrwerks wichtig sind, konstruiert und fertigt Mühle im eigenen Haus. Dazu gehört z.B. die patentierte, besonders stoßsichere Spechthalsregulierung. Als kleinerer, unabhängiger Familienbetrieb produziert Mühle wie eine Manufaktur. Vor allem die Veredelung und Montage der Uhrwerke geschieht ausschließlich von Hand. Jede Mühle-Uhr wird in 6 Lagen reguliert. Dabei wird jede Position berücksichtigt, die eine Uhr am Handgelenk einnehmen kann. So wird man dem eigenen Anspruch an die Präzision der Zeitmessinstrumente gerecht. Die Form der Messinstrumente mag sich in den letzten 147 Jahren geändert haben, mit Stolz können sie jedoch behaupten: Der Name „Mühle“ steht in Glashütte seit fünf Generationen für Präzision und das präzise Messen. Erhältlich online oder in der Juwelier Karat Filiale im Allee-Center Magdeburg.

Präzises Messen seit 1869

Nautische Armbanduhren

ProMare Chronograph  -  ProMare Datum  -  ProMare Lady  -  S.A.R. RescueTimer  -  S.A.R. Flieger-Chronograph  -  Seebataillon GMT  -  Rasmus 2000

Klassische Zeitmesser

Teutonia II Chronograph  -  Teutonia II Großdatum Chronometer  -  Teutonia II Chronometer  -  Teutonia II Kleine Sekunde  -  Teutonia II Tag-Datum  -  Teutonia II Medium  -  Teutonia II Quadrant Chronograph  -  Teutonia III Handaufzug  -  Teutonia III Handaufzug Kleine Sekunde  -  Teutonia Sport I  -  Teutonia Sport II  -  Lunova Chronograph  -  Lunova Datum  -  Lunova Tag-Datum

Sportliche Instrumentenuhren

Terranaut I Trail  -  Terranaut II Trail  -  Terranaut III Trail  -  Terrasport I Chronograph  -  Terrasport I   -  Terrasport I Beobachter  -  Terrasport II  -  Terrasport III  -  Terrasport IV GMT  -  29er Chronograph  -  29er Big  -  29er Zeigerdatum  -  29er  -  M 29 Classic  -  M 29 Classic Kleine Sekunde  -  M 29 Classic Einzeiger